Zeitreise: Mit Helene Hollandt das Biedermeier

in Braunschweig erleben

Helene Hollandt lebte um die Mitte des 19. Jahrhunderts in Braunschweig. Ihr gehörte die Villa Salve Hospes (heute Sitz des Kunstvereins). Sie verkehrte bei Hofe und war auch dabei, als das wütende Volk das Schloss in Brand steckte.

 

Auf ihrem Rundgang erzählt Helene Hollandt von ihrem Leben in der Gesellschaft der Biedermeierzeit, aber auch von den Frauen, denen es nicht so gut erging wie ihr.

 

Helene Hollandt vor Salve Hospes

 

 

Die Führung wird für Gruppen angeboten. 

 

Treffpunkt:Villa Salve Hospes (Kunstverein Braunschweig, Lessingplatz 12)

 

Dauer: ca. 1,5 Stunden 

 

Kosten: 90 € pro Gruppe bis 10 Personen, jede weitere Person 10 Euro

 

 

Informationen und Buchungen bei:

Elke Frobese M.A.

Tel.: 0531-514861

elke.frobese@t-online.de