Radtour zur Eisenbahn- und Industriegeschichte der Stadt Braunschweig

Dies Tour wird für Gruppen angeboten und hat einen geringen Schwierigkeitsgrad (1 Stern). Auf der Strecke müssen keine nennenswerten Steigungen überwunden werden. Die Streckenlänge beträgt ca. 10 bis 12 Kilometer.

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Jahr 1838 wurde auf der Strecke von Braunschweig nach Wolfenbüttel die erste Staatseisenbahn Deutschlands eröffnet. Durch das neue Verkehrsmittel begann nun auch in Braunschweig die Industrialisierung fortzuschreiten. Viele Menschen kamen in die Stadt, um zu arbeiten und hier zu wohnen.

 

 Auf unserer Radtour wollen wir Zeugnisse der Eisenbahngeschichte und auch der Industrie aufsuchen und nacherleben, was sich im 19. Jahrhundert in Braunschweig alles verändert hat. 

 

Die Route führt vorbei an historischen Bahnhöfen, klassizistischen Villen und Industriebauten. Ein besonderes High-light ist die Zeitschiene, auf der die braunschweiger Eisenbahngeschichte wieder lebendig gemacht wird.

 

 

Die Radtour wird nach Absprache  für Gruppen angeboten

Treffpunkt: Haupteingang Alter Bahnhof Braunschweig (Braunschweigische Landessparkasse)

Dauer: ca. 2 Stunden

Kosten: 90 € pro Gruppe

 

Informationen und Buchungen bei:

Elke Frobese M.A.

Tel.: 0531-514861

elke.frobese@t-online.de

 

 

Alter Bahnhof (heute Landessparkasse)